Dinkelbrötchen (Baquettebrötchen)

Ich habe heute einmal einen kleinen Teig mit Dinkelmehl hergestellt, aus dem ich Baquettebrötchen backen wollte. Neben dem Dinkelmehl habe ich Bohnenmehl und Roggenmehl zugefügt, um eine herzhaftere Krume zu erreichen. Ich habe mit einem übernacht Vorteig aus Dinkelvollkornmehl gearbeitet und den Endteig dreimal gestreckt und gefaltet.


Alle Angaben sind in Gramm. Das Brötchenbackmittel habe ich mal versuchsweise zugefügt. Ich kann noch nicht viel darüber sagen. Ich habe das vor einiger Zeit bei KETEX gekauft. Haupt- und Vorteig werden gemischt und gut verknetet. Anschließend habe ich Teiglinge zu je 115 g abgewogen, rund geschliffen und mit einem Wirkholz lang ausgerollt. Dann von der langen Seite aufgerollt, oben mit einem Pinsel mit Wasser bestrichen und in Dinkelflocken gewälzt. Dann kamen die Teiglinge (mit dem Schluß nach unten) auf ein Backblech und wurden mit einer Couche abgedeckt. Nach der Teigruhe (dreiviertel Gare) wurden die Teiglinge bei ca. 230° C etwa 20 Minuten gebacken (viel Schwaden, nach etwa 10 Minuten wieder ablassen). 

Ergebnis: Herrlich knusprige Baquettebrötchen mit einem herzhaften Geschmack, der durchaus an ein Französisches Baquette erinnert.

Teigrohlinge..
Teigrohlinge..
gebackene Baquettebrötchen
gebackene Baquettebrötchen