Von Köln nach Schwerin

Nach drei Jahren fehlt mir schon so ein wenig die Erinnerung an diese Tour. Wir sind auf jeden Fall, wie immer, morgens früh in Köln gestartet. Ziel für diesen Tag war Wernigerode im Harz. Dort waren in einem Hotel Zimmer reserviert, wo wir recht spät ankamen, weil wir unterwegs einige Betriebshalte hatten. Nachdem die Prozedur beim Einchecken erledigt war, gabe es lecker Abendessen und dann ging es in die Hotelbar. Allerdings musste die Anzahl der Biere wegen zu großer Müdigkeit reduziert werden und so war der erste Abend schnell und unspektakulär vorbei. Am nächsten Morgen ging es dann nach dem Frühstück weiter Richtung Schwerin. Wir erreichten die Hauptstadt von Mac Pom dann auch gegen Abend und bezogen im Intercity Hotel, direkt neben dem Hauptbahnhof, Quartier. Die hatten dort leider einen relativ kleinen Speisesaal. so dass es beim Abendessen recht "gemütlich" wurde. Aber ich hatte ja keine Eile und überbrückte die Zeit mit ein paar Weizenbier an der Bar. Während der nächsten Tage fanden dann Sternfahrten ins Umland statt, verbunden mit einer Tour nach Rostock und der obligatorischen Schiffstour mit Kaffee und Kuchen auf der Ostsee.

Freitags ging es dann - wie immer - wieder zurück ins Rheinland. Einziges Ärgernis: Die Rückfahrt führte uns über Wuppertal. Das war aber vorher nicht kommuniziert worden, so dass sich mein Gepäck in dem Fahrzeug befand, das unsere Koffer auf der Straße nach Köln transportierte. So machte also aussteigen in Wuppertal wenig Sinn, obwohl der Zug einen Betriebshalt in Barmen einlegen musste. So musste ich, wohl oder übel, nach Köln mitfahren, um an mein Gepäck zu kommen.